Fahrtkosten in der Reisekostenabrechnung

Gehen Sie mit Ihren Fahrtkosten steuerlich korrekt um! Sie können Ihr Verkehrsmittel grundsätzlich frei wählen, allerdings können betriebsinterne Regelungen die Wahl natürlich einschränken.

Egal, mit welchem Verkehrsmittel Sie reisen, es gibt in jedem Fall das eine oder andere zu beachten.

Fahrtkosten von Unternehmern

Wenn Sie als Unternehmer mit Flugzeug, Bahn, Fernbus oder Nahverkehr reisen, können Sie die Kosten in der vollen Höhe als Betriebsausgabe abziehen. Sollten Sie mit einem betrieblichen Pkw reisen, beachten Sie bitte an dieser Stelle unsere Informationen zum Thema Firmenwagen.

Kosten für Fahrten von Arbeitnehmern

Auch die Fahrtkosten Ihrer Arbeitnehmer können Sie als Betriebsausgabe ansetzen, wenn sie im Rahmen einer Geschäftsreise anfallen. Sie können die Aufwendungen direkt an die Arbeitnehmer erstatten, sind aber dazu verpflichtet die entsprechenden Belege aufzubewahren.

Stellen Sie Ihren Arbeitnehmern für die Geschäftsreise einen Dienstwagen können diese keine weiteren Kosten steuerlich geltend machen. Nutzen Ihre Mitarbeiter hingegen für eine Geschäftsreise ihr Privatfahrzeug können Sie die Fahrtkosten auf zwei Wegen berechnen. Zum einen dient die Kilometerpauschale als Grundlage, zum anderen wird ein individueller Kilometersatz ermittelt.